Die "Pussy Patrol" ist wieder zurück!

Die fantastischen Vier aus SEX ON THE BEACH – Will, Jay, Simon und Neil – wollen es wieder krachen lassen, diesmal im fernen Australien. Doch statt es in "Down Under" - soweit der Plan - wie die Koala-Bären zu treiben, schlittern die vier besten Freunde erneut von einer Katastrophe zur nächsten! Jay verbringt ein Auslandsjahr in Australien und schwärmt von Sydney als größter und bester Sex-Metropole der Welt. Seine Kumpels zögern also nicht lange und buchen sofort den Trip ans andere Ende der Welt. Die Realität hat allerdings rein gar nichts mit Jays Beschreibungen zu tun. Er arbeitet zwar in einem Club, jedoch nicht als DJ – sondern als Klomann. Doch das lässt die Jungs keineswegs die Hoffnung verlieren. Gemeinsam machen sie sich auf nach Norden, genauer gesagt in das Backpacker-Mekka Byron Bay, um dort Traumfrauen, Partys und natürlich jede Menge heißen Sex zu finden...

Simon wurde als Will in der BAFTA-gekrönten Comedy-Serie „The Inbetweeners“ auf E4 bekannt. Für diese Rolle wurde der Newcomer 2008 und 2009 in Folge als bester Schauspieler mit dem British Comedy Award ausgezeichnet. 2010 erhielt er zudem eine Nominierung als bester Comedy-Darsteller für den BAFTA Television Award.

Ab 2011 war Simon in drei Staffeln von „Friday Night Dinner“ und in der Comedy-Serie „Chickens“ auf Channel 4 zu sehen, bei der er auch als Autor in Erscheinung trat.

Nach seinem Kinodebüt mit dem Rekordhit THE INBETWEENERS MOVIE („Sex on the Beach“, 2011) war Simon in THE HARRY HILL MOVIE und neben Steve Coogan in THE LOOK OF LOVE („The Look of Love“, beide 2013) zu sehen.

Bevor er als „Inbetweener“ Neil in allen drei Staffeln des Serienhits seinen Durchbruch feierte, hatte sich Blake bereits mit einer Reihe von Serienauftritten etabliert. Seine TV-Credits umfassen „Him & Her“, „The Increasingly Poor Decisions of Todd Margaret“, „White Van Man“ und die Sketch-Show „Them from That Thing“ (Channel 4). 2013 zählte er zum Ensemble der Comedy-Serien „Big Bad World“ (Comedy Central) sowie „Way to Go“ (BBC3). 2014 hatte er eine Hauptrolle in dem Sechsteiler „Edge of Heaven“.

Vor dem Boxoffice-Phänomen THE INBETWEENERS MOVIE („Sex on the Beach“, 2011) war Blake in der Familienkomödie REUNITING THE RUBINS (2010) neben Timothy Spall und Rhona Mitra erstmals auf der Leinwand zu sehen.

Seine Theaterauftritte umfassen „Step 9 of 12“ in Londons Trafalgar Studios und „The Accidental Lives of Memories“ am White Bear Theatre.

James war in allen drei Staffeln der vielfach preisgekrönten Serie „The Inbetweeners“ dabei und wurde 2011 mit Nominierungen für den BAFTA Television Award und einen British Comedy Award als bester Comedy-Darsteller bedacht. Das britische TV-Publikum kennt James zudem als Teenager Derek „Del Boy“ Trotter aus der BBC-Serie „Rock & Chips“. Auf Channel 4 war er in „The Comic Strip Presents: The Hunt for Tony Blair“ zu sehen. Zu seinen weiteren TV-Auftritten zählen des weiteren „Off the Hook“ (BBC3) sowie „Filth“ (aus der Channel-4-Reihe „Comedy Lab“).

Der Erfolg von THE INBETWEENERS MOVIE („Sex on the Beach“, 2011) brachte ihm Kinorollen in THE NECESSARY DEATH OF CHARLIE COUNTRYMAN („Lang lebe Charlie Countryman“, 2013) mit Shia LaBeouf und in dem Horrorthriller SITE 146 („Pyramids“, 2014) ein.

James ist außerdem ein versierter Musicaldarsteller und stand bereits in „Oliver!“, „Les Misérables“ und in Andrew Lloyd Webbers „Whistle Down the Wind“ auf der Bühne.

Als Simon trug Joe in allen drei Staffeln von „The Inbetweeners“ zum immensen Erfolg der auf E4 ausgestrahlten Serie und des Kinofilms THE INBETWEENERS MOVIE („Sex on the Beach“, 2011) bei.

Zuletzt war er als Protagonist Kingsley in der achtteiligen Channel-4-Serie „Fresh Meat“ zu sehen. Die Sitcom über Studienanfänger in Manchester stammt aus der Feder von Sam Bain und Jesse Armstrong, die in England schon mit „Peep Show“ einen Kulthit landeten, und erhielt einen British Comedy Award sowie einem BAFTA Television Award. Ende 2013 lief die 3. Staffel.

Bereits 2010 wurde Joe von „Broadcast Magazine“ zum Hot Shot des Jahres gekürt – gemeinsam mit seinem „The Inbetweeners“-Partner Simon Bird und ihrem Co-Autor Jonny Sweet. „Chickens“, der Pilot zur 3. Staffel der Serie „Comedy Showcase“ auf Channel 4, wurde 2011 ausgestrahlt und 2013 zur sechsteiligen Sitcom ausgebaut. Hauptrollen und Drehbuch, Thomas, Bird & Sweet.

Emily Berrington brach ihre Ausbildung an der Guildhall School of Music and Drama ab, um unter Jeremy Herrins Regie in „Children's Children“ am Almeida Theatre in London zu spielen. Sie wurde mit hymnischen Kritiken belohnt. Als Jane Shore, die Mätresse von King Edward IV., feierte Emily 2013 an der Seite von Max Irons in der Miniserie „The White Queen“ ihren ersten TV-Erfolg. Es folgte eine Gastrolle in der Comedy-Serie „Outnumbered“, bevor sie als Simone Al-Harazi in „24: Live Another Day“ Kiefer Sutherland die Hölle heiß machte.

Zuletzt hat Emily den Historien-Dreiteiler „Sons of Liberty“ der „Hatfields & McCoys“-Macher abgedreht. In weiteren Rollen sind Rafe Spall und Ben Barnes zu sehen. SEX ON THE BEACH 2 ist ihr Kinodebüt.

Freddie Stroma stellte sein Improvisationstalent kürzlich in der Serie „Un-Real“ unter Beweis, die einen Blick hinter die Kulissen einer chaotischen Reality-Datingshow liefert.

Auf der Leinwand war der Brite als Ron Weasleys arroganter Rivale Cormac McLaggen in HARRY POTTER AND THE HALF-BLOOD PRINCE („Harry Potter und der Halbblutprinz“, 2009) sowie HARRY POTTER AND THE DEATHLY HALLOWS: PART 1 („Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1“, 2010) und 2 (2011) zu sehen. Es folgten Rollen in A CINDERELLA STORY: ONCE UPON A SONG („Cinderella Story: Es war einmal ein Lied“, 2011) neben Lucy Hale und PITCH PERFECT („Pitch Perfect“, 2012), in dem Anna Kendrick und Rebel Wilson seine Partnerinnen waren.

Der Sci-Fi-Thriller EXTRATERRESTRIAL („Extraterrestrial“, 2014) feierte seine Premiere beim Tribeca Film Festival und kam international in die Kinos.

Freddie Stroma lebt mittlerweile in Los Angeles.

Ab 30. Oktober 2014 im Kino!